Brenn­wert­therme

Brenn­wert­therme

Brennwertthermen können mit Erdgas, Flüssiggas oder Heizöl betrieben werden. Ihren Namen verdanken sie der Nutzung des Brennwertes, bei dem das bei der Verbrennung entstehende Abgas gekühlt und die Energieausnutzung des eingesetzten Brennstoffs erhöht wird.

Sie sind für kleine Anlagen im Ein- und Zweifamilienhausbereich geeignet und auf Grund ihrer Bauform, als wandhängende Geräte, besonders Platzsparend.

Da bei der Verbrennung dem Aufstellraum kontinuierlich Sauerstoff entzogen wird, ist eine geeignete Verbrennungsluftversorgung, zum Beispiel über Außenwandgitter (raumluftabhängigen Betrieb) zu gewährleisten. Aus energetischer Sicht empfiehlt sich der raumluftunabhängige Betrieb über ein Luft-Abgas-System, bei dem die Verbrennungsluft über ein Rohr-in-Rohr-System entgegengesetzt zum Abgas über Dach bezogen wird. Die kalte Außenluft wird dabei durch die Restwärme des Abgases vorgewärmt und der Wirkungsgrad erhöht. Da dabei feuchte entsteht, ist der Schornstein feuchteunempfindlich auszuführen.

Mehr anzeigen

Dokumente und Anlagen

Pdf

Cad

Verknüpfte Artikel der Wissensbasis

Kosten neue Heizung-ein statistischer Preisvergleich
65
0
0

Kosten neue Heizung-ein statistischer Preisvergleich

Wenn der Heizsaison immer näher rückt, lohnt es sich einen Blick auf die Nebenkosten zu werfen.  Dazu liefern wir Ihnen eine Zusammenfassung von Heizungskosten für jede Art von Heizungsanlagen. In dem folgenden Artikel erhalten Sie eine Übersicht auf die gesamten Heizkosten für eine Periode von zwanzig Jahren. » Artikel anzeigen

KfW-Förderung der Heizung bei der Sanierung – eccuro
91
0
0

KfW-Förderung der Heizung bei der Sanierung – eccuro

Geht es um eine neue Heizung, stehen Hausbesitzer vor vielen offenen Fragen. Neben dem passenden System sind dabei vor allem Kosten und Fördermittel von besonderem Interesse. Genau diese sinken mit der KfW-Förderung der Heizung, die Hausbesitzer in Form von einmaligen Zuschüssen oder zinsgünstigen Darlehen beantragen können. » Artikel anzeigen

EWärmeG BW fordert erneuerbares Heizen
245
0
1

EWärmeG BW fordert erneuerbares Heizen

Das Erneuerbare Wärme Gesetz (kurz: EWärmeG BW) fordert, dass Gebäudes einen Teil ihres Wärmebedarfs über erneuerbare Energien decken müssen. Es trifft die Bürger des Landes Baden-Württemberg und gilt bei Neubau- und Sanierungsvorhaben. Welch Anforderungen dabei zu erfüllen sind und welche Möglichkeiten es gibt diese zu umgehen, erklären wir in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

Umstieg auf Gas – Einen neuen Gasanschluss legen lassen
27,6k
0
1

Umstieg auf Gas – Einen neuen Gasanschluss legen lassen

Bei einer energetischen Modernisierung kann unter Anderem auch ein Wechsel des Energieträgers notwendig sein. Ein Beispiel dafür ist der Austausch einer alten Ölheizanlage durch eine moderne und effiziente Gas-Brennwerttherme. Als Voraussetzung für den Umstieg auf Gas muss zunächst ein neuer Gasanschluss gelegt werden. Aber welche Kosten und welcher Aufwand sind damit verbunden? » Artikel anzeigen

Im Sommerbetrieb der Heizung Kosten sparen
477
0
2

Im Sommerbetrieb der Heizung Kosten sparen

Mit den ersten Frühlingstagen, spürt man die Kraft der Sonne am eigenen Leib. Während sie im Winter kaum dazu beigetragen hat, das eigene Haus zu erwärmen, ist der Kessel vom Frühling bis in den Herbst oft überflüssig. So können Hausbesitzer Energie sparen, wenn sie den Sommerbetrieb der Heizung einschalten. Wie das funktioniert, was es bringt und worauf man unbedingt achten sollte, erklären wir in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

Hybridheizung – Fossil und Erneuerbar clever kombinieren
477
0
0

Hybridheizung – Fossil und Erneuerbar clever kombinieren

Die Hybridheizung ist die beste Zwischenlösung um weniger fossile Brennstoffe zu benötigen und günstig zu Heizen. Sie senkt die Energiekosten und speichert die Wärme, wodurch ein Großteil der Wärme durch regenerative Energiesysteme erzeugt werden kann. Mit der Hybridheizung können Sie Geld sparen und schonen die Umwelt. » Artikel anzeigen