Erdwärme­pumpe

Erdwärme­pumpe

Sole/Wasser- oder auch Erdwärmepumpen sind Wärmeerzeuger, die in der Erde gespeicherte Wärme zur Gebäudebeheizung nutzen. Generell nehmen Wärmepumpen Umweltenergie auf und bringen sie unter der Zuführung elektrischer Energie auf ein zur Gebäudebeheizung nutzbares Temperaturniveau. Die Effizienz der Anlagen steigt dabei, je niedriger die Temperaturdifferenz zwischen der Außenlufttemperatur und dem Heizungssystem ist. Voraussetzung für eine hohe Effizienz ist damit ein Niedertemperaturheizsystem wie eine Fußbodenheizung.

Erdwärme im für Ein- und Zweifamilienhäuser geeigneten Bereich von Tiefen bis zu 100 m ist gespeicherte Solarenergie und kann über Tiefenbohrungen, Flachkollektoren oder die Verlegung von Künetten gewonnen werden. Die Temperatur des Erdreichs beträgt dabei ganzjährig zwischen 5 und 10 °C. Entgegen Luft/Wasser-Wärmepumpen greifen Erdwärmepumpen dabei kontinuierlich auf eine höhere Temperatur zurück und weisen generell eine höhere Effizienz auf.

Da für die Realisierung der Warmwasserbereitung höhere Temperaturen erforderlich sind, ist die Kombination mit einer Solarthermieanlage zu empfehlen. Um die Systeme ideal zu trennen wird dabei ein zusätzlicher Trinkwasserspeicher empfohlen.

Mehr anzeigen

Dokumente und Anlagen

Pdf

Cad

Verknüpfte Artikel der Wissensbasis

Wärmepumpen – wie sie funktionieren
1,7k
0
0

Wärmepumpen – wie sie funktionieren

Fossile Rohstoffe sind nur endlich auf der Erde verfügbar und werden mittelfristig zur Neige gehen. Da mit einer Verknappung des Angebots eine kontinuierliche Preissteigerung verbunden ist, sind alternative Lösungen für eine nachhaltige und bezahlbare Energieversorgung zu finden. Eine Möglichkeit stellt dabei die in der Umwelt, also zum Beispiel im Boden, in Gewässern oder in der Luft beinhaltete Wärme dar. Die über solare Strahlung eingebrachte Wärme kann dabei zum Beispiel über eine Wärmepumpe zur Gebäudebeheizung genutzt werden. » Artikel anzeigen

Sanierung - Die Kosten für eine energetische Haussanierung
4,1k
0
1

Sanierung - Die Kosten für eine energetische Haussanierung

Würde eine energetische Sanierung pauschal 12.595,95 € kosten und jedes Jahr 3.280,12 € einsparen, hätten Sie als Hausbesitzer und Sanierer eine einfache Entscheidungsgrundlage. Leider ist so eine Aussage heute nicht möglich. Denn das Thema energetische Sanierung ist komplex und erfordert ein hohes Maß an Erfahrung und Know-How. » Artikel anzeigen

Check: Möglichkeiten der Ökoheizung bei dem Heizungstausch
269
0
0

Check: Möglichkeiten der Ökoheizung bei dem Heizungstausch

Während Gas- und Ölheizungen seit Langem den Standard der Wärmeversorgung in Deutschland darstellen, sind immer mehr Hausbesitzer auf der Suche nach einer Ökoheizung. Sie möchten fossile Ressourcen schonen, die Umwelt schützen und im Betrieb auch etwas sparen. Aber wie funktioniert das und welche Möglichkeiten gibt es heute für eine grüne Wärmeversorgung? » Artikel anzeigen

BAFA-Förderung der Heizung: Diese Mittel gibt es
289
0
0

BAFA-Förderung der Heizung: Diese Mittel gibt es

Mit einer neuen Heizung kommen immer auch hohe Kosten auf Hausbesitzer zu. Besonders deutlich wird das, wenn es um die Umweltheizung geht. Denn Wärmepumpen, Holzheizungen und Solaranlagen sind meist teuer als Standardlösungen wie Gas- oder Öl-Thermen. Erleichterung bietet die BAFA-Förderung der Heizung. » Artikel anzeigen

EWärmeG BW fordert erneuerbares Heizen
391
0
1

EWärmeG BW fordert erneuerbares Heizen

Das Erneuerbare Wärme Gesetz (kurz: EWärmeG BW) fordert, dass Gebäudes einen Teil ihres Wärmebedarfs über erneuerbare Energien decken müssen. Es trifft die Bürger des Landes Baden-Württemberg und gilt bei Neubau- und Sanierungsvorhaben. Welch Anforderungen dabei zu erfüllen sind und welche Möglichkeiten es gibt diese zu umgehen, erklären wir in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

Passive und aktive Kühlung mit der Wärmepumpe
793
0
2

Passive und aktive Kühlung mit der Wärmepumpe

Ist es im Haus erst einmal richtig warm, träumen viele Hausbesitzer von einem eigenen Kühlgerät. Denn das sorgt trotz hoher Außentemperaturen für angenehm temperierte Räume. Möglich ist das jedoch nicht nur mit teurer und lauter Technik im Wohnzimmer, sondern auch mit einer Wärmepumpe. Wie das funktioniert und was passiv und aktiv Kühlen in diesem Zusammenhang unterscheidet, erklären wir in diesem Beitrag. » Artikel anzeigen