Fenster & Türen

Fenster & Türen

Alte oder undichte Fenster sind verantwortlich für einen großen Teil der Wärmeverluste über die Gebäudehülle. Sind sie kaputt oder ist ohnehin eine Sanierung der Fassade geplant sollte gleichzeitig auch der Tausch bestehender Fenstern und Türen geprüft werden. Eine ganzheitliche fachliche Untersuchung zeigt dabei die ideale Kombination verschiedener Maßnahmen auf. Die energetischen Ziele der Bauteile Fassade, Dach und Fenster können so ideal aufeinander abgestimmt und insgesamt bares Geld bei Investitionen und Heizkosten gespart werden.

Die richtige energetische Qualität

Die energetische Qualität von Fenstern und Türen setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Neben einem wärmebrückenfreien Einbau ist vor allem die Beschaffenheit von Gläsern und Rahmen, die jeweils über den „K-Wert“ angegeben wird, ausschlaggebend. Je kleiner der „k-Wert“ ist, desto weniger Wärme geht über die Bauteile verloren. In einer fachlichen Beratung sind die Fenster und Türen speziell an ihre Vorstellungen und ihr Gebäude anzupassen.

Auf den Schallschutz achten

Je nach Lage und Umgebung ihres Gebäudes kann der Schallschutz neuer Fenster ein ausschlaggebendes Kriterium für ihren Wohnkomfort sein. Neben der Fassade, die durch ihre Masse einen hohen Schalldämmwert hat, sind Fenster oder Türen die Schwachstellen nach außen. In sechs Klassen sind die Schalldämmqualitäten Kategorisiert und festgelegt. In einer fachlichen Beratung sind die Fenster und Türen dabei speziell an ihre Bedürfnisse anzupassen.

Richtig Lüften und Schimmel vermeiden

Alte Fenster sind oft undicht und gewährleisten eine kontinuierliche Luftzirkulation. Die hohe Dichtigkeit neuer Fenster verhindert diese freie Lüftung und damit auch eine ausreichende selbständige Feuchteregulierung. Um Schäden wie Schimmel zu vermeiden und weiterhin eine hohe Luftqualität gewährleisten zu können, sind Lüftungsmaßnahmen, wie regelmäßiges Stoßlüften oder eine mechanische Lüftungsanlage, besonders wichtig.

Achtung Fenstertausch mit Gas-Raumheizgeräten

Jede Verbrennung verbraucht Sauerstoff, der bei vielen Gas-Raumheizgeräten aus den Aufenthaltsräumen bezogen wird. Bei neuen dichten Fenstern wird dabei sukzessive der Sauerstoffgehalt herabgesetzt. Eine ausreichende Verbrennungsluftversorgung ist damit unbedingt erforderlich um gesundheitsgefährdende Zustände zu vermeiden. Eine neutrale Beratung gibt ihnen dabei ihr Kaminkehrermeister.

Mehr anzeigen

Verknüpfte Artikel der Wissensbasis

Fenster und Türen richtig abdichten und einstellen
89
0
0

Fenster und Türen richtig abdichten und einstellen

Fenster und Türen haben sowohl praktische als auch ästhetische Funktionen im Haus. Als Energiesparmaßnahme lohnt es sich, alte Fenster mit neuen auszutauschen oder bestehende Fensterdichtungen erneuern zu lassen. Dabei ist die richtige Ausführung ausschlaggebend um das gewünschte Ziel zu erreichen. » Artikel anzeigen

Sonnenschutz durch Balkone oder Rollos
171
0
1

Sonnenschutz durch Balkone oder Rollos

Jeden Tag sendet die Sonne unvorstellbar große Energiemengen zur Erde. Während ihre Strahlen vor allem im Sommer für hohe Temperaturen im Freien sorgen, erwärmen sie auch unsere Häuser. Ohne geeignete Maßnahmen zum Sonnenschutz sogar oft mehr als nötig. Welche Auswirkungen das hat und wie sich der Schutz an Fenstern richtig herstellen lässt, erklären wir in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

Hitzeschutz am Fenster mit Rollläden, Vorhängen und Co.
237
0
1

Hitzeschutz am Fenster mit Rollläden, Vorhängen und Co.

So langsam ist es so weit und das Thermometer zeigt sommerliche Temperaturen. Während das zum Baden und Eis essen einlädt, wärmen sich aber auch viele Gebäude schnell auf. Abhilfe schafft der Hitzeschutz am Fenster. Denn er sperrt die energiereichen Sonnenstrahlen aus und hält das Haus angenehm kühl. » Artikel anzeigen

Sommerlicher Wärmeschutz - kühler Kopf an heißen Tagen
2,7k
3
0

Sommerlicher Wärmeschutz - kühler Kopf an heißen Tagen

Wenn es draußen wieder warm wird heizen sich viele Gebäude langsam auf. Mit heißen Tagen und milden Nächten ist es dabei ohne technische Anlagen im Haus nur schwer möglich, angenehme Temperaturen zu erreichen. Der sommerliche Wärmeschutz beschreibt Maßnahmen, die ein starkes Aufheizen von Gebäuden durch Sonneneinstrahlung mindern und auch ohne Kältetechnik ein behagliches Klima in Innenräumen ermöglichen. Im folgenden Artikel geben wir Ihnen einen einfachen Überblick darüber, was sommerlicher Wärmeschutz bedeutet und welche Möglichkeiten Ihnen dabei zur Verfügung stehen. » Artikel anzeigen

Passiv Heizen – Niedrige Heizkosten durch energieoptimierte Architektur
678
0
0

Passiv Heizen – Niedrige Heizkosten durch energieoptimierte Architektur

Nicht mehr ganz fünf Jahre, und neue Gebäude müssen einen Großteil ihres Energiebedarfs selbst decken – am besten über erneuerbare Energiequellen. Neben dicker Dämmung und hocheffizienter Heizungstechnik funktioniert das ganz einfach auch durch eine energieoptimierte Architektur. Denn die macht es möglich passive Wärmegewinne zu nutzen und die Heizung zu entlasten. Wie das funktioniert und worauf es bei einem Konzept zur passiven Heizung ankommt, verraten wir in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

Blower-Door-Messung: Was ist das und wann wird sie benötigt?
565
0
0

Blower-Door-Messung: Was ist das und wann wird sie benötigt?

Geht es um einen Neubau oder die Sanierung eines alten Gebäudes, wird die entsprechende Luftdichtheit immer wichtiger, um die hohen Anforderungen an die Energieeffizienz einhalten zu können. Ein Blower-Door-Test gibt dabei Aufschluss, wie dicht eine Gebäudehülle ist und hilft Leckagen im Haus zu finden. Wie ein Blower-Door-Test funktioniert, wie Undichtigkeiten aufgespürt werden können und wann eine solcher Test notwendig ist, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen