Boden & Keller

Boden & Keller

Keller sind oft kalt, dunkel und ungemütlich. Dennoch sind sie für einen bemerkbaren Energieverlust verantwortlich.

Bei aufsteigender Feuchte, dem geplanten Ausbau zu Wohn- und Aufenthaltszwecken oder energetischen Modernisierungen hat der bauliche Schutz der bestehende Keller oberste Priorität. Bei einer fachlichen Untersuchung sind eventuelle Schäden aufzudecken und zu beheben. Je nach Art der geplanten Maßnahmen sind die Grundmauern dabei mit einer Feuchtigkeitssperre nach oben, der so genannten Horizontalsperre, speziellen Anstriche oder einer Drainage zu schützen.

Sanierung oder Ausbau von beheizten Kellern

Soll ein ungenutzter Keller ausgebaut oder ein bereits beheizter Keller saniert werden sind die beheizten Räume gegen Wärmeverluste zu schützen. Möglich ist dabei die Dämmung von Innenwänden gegen unbeheizte Räume, die Dämmung von Außenwänden gegen Erdreich mit einer Perimeterdämmung, oder die Dämmung der Bodenplatte. Wie auch bei der Fassade ist die Behandlung von außen immer zu bevorzugen. Da das vor allem im Bereich der Bodenplatte oder der Kelleraußenwände nicht immer möglich ist besteht alternativ die Möglichkeit der Dämmung von Innen.

Sanierung von unbeheizten Kellern

Die Sanierung von unbeheizten Kellern ist, wie auch die energetische Ertüchtigung unbeheizter Dächer, eine besonders günstige und effiziente Möglichkeit um die Heizkosten merkbar zu senken. Bei ausrechender Raumhöhe wird die Kellerdecke dabei von unten mit einer Wärmedämmung belegt.

Sanierung der Bodenplatte ohne Keller

Wie auch die Dämmung kalter Keller ist auch die nachträgliche Dämmung der Bodenplatte eine effiziente Lösung der energetischen Modernisierung. Ist im Erdgeschoss eine ausreichende lichte Höhe vorhanden kann die Bodenplatte im beheizten Bereich von oben mit einer tragfähigen Wärmedämmung, zum Beispiel aus PUR, belegt werden.

Mehr anzeigen

Verknüpfte Artikel der Wissensbasis

Kellerdeckendämmung und das richtige Material
4,1k
0
0

Kellerdeckendämmung und das richtige Material

Über eine ungedämmte Kellerdecke geht im Winter viel Energie verloren. Zusätzlich ist der Boden oft kalt und es wird schnell ungemütlich. Durch eine Dämmung Kellerdecke strömt weniger Wärme von den beheizten Räumen im Erdgeschoss in den kalten Keller. Das schont Heizkosten und verhindert ein zu starkes Abkühlen der Fußböden. Die Kellerdeckendämmung ist günstig und kann einfach selbst angebracht werden. Erfahren sie hier welche Materialien verwendet werden können. » Artikel anzeigen

Wie kann die Luftdichtheit im Gebäude erhöht werden?
586
0
0

Wie kann die Luftdichtheit im Gebäude erhöht werden?

Geht es um die Sanierung oder den Neubau eines Gebäudes, sprechen viele von einer effizienten Dämmung. Genauso wichtig für hohen Komfort, niedrige Heizkosten und ausbleibende Schäden ist das Schaffen einer luftdichten Schicht rings um die Wärme umschließende Hüllfläche. Warum das notwendig ist, wie die Luftdichtheit erreicht werden kann und was dabei von staatlicher Seite gefordert wird, erfahren Sie in den folgenden Abschnitten. » Artikel anzeigen

EnEV 2016 – die Änderungen im Überblick
5,1k
0
2

EnEV 2016 – die Änderungen im Überblick

Trotz der Forderung deutscher Bau- und Wohnungsverbände, die erneute Verschärfung der EnEV vorübergehend auszusetzen, hält Bundesbau- und Umweltministerin Barbara Hendricks weitestgehend an ihrem Kurs fest. „Der Wohnraum, den wir heute schaffen, muss hochenergieeffizient sein. Sonst vergeben wir auf Jahrzehnte gute Möglichkeiten, die Energiewende und mehr Klimaschutz zu realisieren", sagt auch DENA-Geschäftsführer Andreas Kuhlmann. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die wichtigsten Änderungen der EnEV 2016 vorstellen und aufzeigen, wie diese zu erreichen sind. » Artikel anzeigen

Kellerdecke dämmen – einfach selbst Energiekosten sparen
2,4k
0
1

Kellerdecke dämmen – einfach selbst Energiekosten sparen

Energetische Sanierung hört sich immer nach großem Aufwand und hohen Kosten an. Das muss aber nicht sein. Viele kleine und selbst durchführbare Maßnahmen helfen schon merkbar Energie zu sparen. Die Dämmung der Kellerdecke ist eine davon. Wir zeigen Ihnen, wie sie die Kellerdecke einfach selbst Dämmen können und dabei bares Geld sparen. Eine kurze Zusammenfassung finden Sie am Ende des Artikels. » Artikel anzeigen

Feuchte im Keller – was ist zu tun?
1,4k
0
0

Feuchte im Keller – was ist zu tun?

Moderiger Geruch, Schimmelpilze an den Wänden und Wasserflecken sind Symptome, die vor allem im Altbau oft bekannt sind. Der Grund - zu hohe Feuchte im Gebäude. In den betroffenen Räumen entstehen häufig gesundheitsgefährdende Zustände oder sie können gar nicht mehr genutzt werden. » Artikel anzeigen

Kellerdeckendämmung für Behaglichkeit und sinkende Kosten
213
0
0

Kellerdeckendämmung für Behaglichkeit und sinkende Kosten

Neben den Vorteilen des Erdgeschosses, wie einfache Erreichbarkeit und der Nähe zum Garten, hat diese Lage auch Nachteile. Die Nähe zum Boden ist auch eine permanente Quelle für Wärmeverlust, durch den Boden des Erdgeschosses. Das führt auch zu einem kalten Fußboden im Erdgeschoss. Dieses Problem ist mit einem günstigen Mittel zu behandeln - Dämmung der Kellerdecken. » Artikel anzeigen