Was Sie über die Förderung wissen müssen

Es wurde bereits viel über Dämmsysteme in eccuro geschrieben. Als Einzelmaßnahme oder im Rahmen einer ganzheitlichen Sanierung, ist die Dämmung relativ einfach und immer vorteilhaft, wenn sie richtig ausgeführt wird. Egal ob Dach, Fassade oder Keller, wenn es sich eindämmen lässt, gibt es auch ein Förderprogramm dazu.

Förderung für Ihre Dämmung, egal welcher Art, ist über die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) erhältlich. Diese können Mieter, Eigentümer und Kaufinteressenten in Anspruch nehmen. Wenn der Bauantrag der Gebäude vor 1995 gestellt wurde, liegt eine Förderungsberechtigung vor.

Sie möchten Ihr Wohnhaus modernisieren?

Bei uns finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihr Projektanliegen.

Der erste Schritt zur Sicherung Ihrer künftigen Energieeinsparung und die Förderung dafür ist ein Beratungsgespräch mit einem Energieexperten. Einerseits kann der Sachverständige die passende Dämmungsmaßnahme für Ihr Haus finden, anderseits kann die Fachperson sie zu dem passenden Förderprogramm leiten und die maximale Förderung für sie sichern. Die Förderungsbeantragung muss unbedingt vor dem Anfang der Sanierung stattfinden, erst nach der Bestätigung der KfW kann der Bau begonnen werden.

Da die KfW keine eigenen Filialen betreibt, wird der Förderkredit bei Ihrem Finanzierungspartner beantragt. Dieser leitet den Antrag an die KfW weiter, wo er überprüft und bestätigt wird.

Wichtig ist zu wissen, dass die KfW Anforderungen höher als die Standardanforderungen der EnEV sind. So wird es im Rahmen der EnEV bei einer Sanierung von einem Stahldach einen U-Wert von 0,24 W/(m²K) gefordert, während für Erhaltung einer KfW Förderung sogar einen U-Wert von 0,14 W/(m²K) erforderlich isth.

Quelle: energieheld.de

Quelle: energieheld.de


Zuschüsse und Kredite


Alle KfW Programme fördern die Dämmung von Fassaden, Dächer, Geschossdecken und Keller.


KfW 430 - Dies ist ein Zuschuss in Höhe von 10 bis 30 % der Kosten für alle oben genannten Maßnahmen. Dabei sind maximal 5000 € bei Einzelmaßnahmen und 30.000 € bei KfW-Effizienzhaus 55 pro Wohneinheit zu erhalten. Dieses Programm ist mit anderen Fördermitteln flexibel kombinierbar.

KfW Programm 152 - Ein zinsgünstiges Kreditprogramm für die Finanzierung von Einzelmaßnahmen. Das Darlehen für eine Maßnahme kann bis 50.000 Euro erreichen. Weiterhin wird als Rahmen des Programms maximal 7.5 Prozent der Kreditsumme (also 3.750 €) pro Wohneinheit als Tilgungszuschuss angeboten.

KfW 151 - Ein zinsgünstiges Kreditprogramm für die Finanzierung einer Dämmung zum KfW-Effizienzhaus. Das Darlehen für eine Sanierung kann bis zu 100.000 Euro betragen. Weiterhin wird der Umfang des Programms mit maximal 27.5 Prozent der Kreditsumme (also bis 27.500 €) pro Wohneinheit als Tilgungszuschuss angeboten.

Übrigens: Die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) soll künftig mehrere Förderprogramme zu einem verbinden. Damit einher gehen einheitliche sowie einfachere Antragsverfahren und teilweise sogar höhere Zuschüsse.

Fazit und Zusammenfassung


Die Schritte zur Förderung Ihrer neuen Dämmung sind nochmal hier zusammengefasst:


1. Treffen Sie sich mit einem Energieberater und finden eine passendes und für Sie geeignetes Förderprogramm. Experten finden Sie in unserem Branchenbuch oder über www.energie-effizienz-experten.de

2. Stellen Sie einen Antrag auf Förderung bei der KfW bei dem Finanzierungspartner Ihrer Wahl VOR dem Beginn der Sanierung. Dies wird über www.kfw.de/zuschussportal gemacht.

3. Die Sanierung selbst können Sie gleich nach der Erhaltung der Antwort der KfW starten.

4. Zuschuss erhalten.

 

0 Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare zu verfassen.
Login | Registrieren