Artikel zum Thema Heizung - Ratgeber

23.01.2020 Förderung aus dem KfW-Programm 430 für die Sanierung

KfW-430: Die Förderung ab 2020

Über das Programm 430 der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es hohe Zuschüsse für die energetische Sanierung. Fördermittel vergibt der Staat dabei zum Beispiel für Dämmarbeiten, den Fenstertausch oder die Optimierung der Heizungsanlage. 2020 haben sich die Förderbedingungen nun geändert. Zuschüsse für Gas- und Ölheizungen sind weggefallen. Dafür gibt es bessere Konditionen für andere Sanierungsmaßnahmen. Wir geben einen Überblick über die Förderung im KfW-Programm 430 und zeigen, wie Sanierer die Mittel beantragen können.

Mehr lesen
16.01.2020 40.000 Euro Steuerbonus für die Sanierung

40.000 Euro Steuerbonus für die Sanierung

Wer sein Haus ab 2020 energetisch modernisiert profitiert von einem hohen Steuerbonus für die Sanierung. Bis zu 40.000 Euro können Eigentümer selbst bewohnter Häuser für Arbeiten an Haus und Heizung dann über drei Jahre von ihrer Steuerlast abziehen. Der Steuerbonus für die Sanierung ist Teil des Ende 2019 beschlossenen Klimapakets. Er soll Hausbesitzer zum Sanieren anregen und so zu einem sinkenden CO2-Ausstoß im Gebäudebereich beitragen. Wir informieren über Konditionen, steuerlich geförderte Maßnahmen und die richtige Beantragung des neuen Steuerbonus für die Sanierung.

Mehr lesen
09.01.2020 Neue BAFA-Förderung ab 2020

BAFA-Förderung: 2020 bringt viele Änderungen

Die BAFA-Förderung gibt es schon lange für das Heizen mit erneuerbaren Energien. Zum 01. Januar 2020 änderte die Regierung nun wesentliche Punkte im Marktanreizprogramm. Die Zuschüsse sind höher. Sie hängen prozentual von den förderfähigen Kosten ab und die technischen Anforderungen sind programmübergreifend gleich. Gleichzeitig bietet die KfW nahezu keine Zuschüsse und Darlehen für den Heizungstausch mehr an. Ein neuer Steuerbonus für energetische Sanierungen ergänzt dafür die aktuelle Förderkulisse.

Mehr lesen
19.12.2019 Stecker ziehen und Nachtspeicherheizung austauschen

Nachtspeicherheizung austauschen: Alternativen

Elektroheizungen nutzen Strom, um die eigenen vier Wände schnell und unkompliziert wohlig warm zu heizen. Während die Systeme in der Anschaffung besonders günstig sind, klagen viele Hausbesitzer über hohe Stromkosten. Sie möchten alte Nachtspeicherheizungen austauschen und sind auf der Suche nach Alternativen. Welche Heizungsanlagen infrage kommen, hängt dabei sehr stark vom energetischen Gebäudezustand ab. Wir geben einen Überblick und informieren über mögliche Fördermittel.

Mehr lesen
12.12.2019 CO2-Bepreisung zum Klimaschutz

CO2-Bepreisung: Kosten und Sparmöglichkeiten

Mit der CO2-Bepreisung will die Bundesregierung die Kosten für Kraft- und Heizstoffe besser an ihren tatsächlichen CO2-Gehalt anpassen. Die Maßnahme, die als Kernthema im Klimapaket beschlossen wurde, soll Verbraucher zum Sparen und Sanieren anregen. Denn nur so kann es gelingen, in Zukunft weniger Kohlendioxid auszustoßen und das Klima zu schützen. Aber wie funktioniert die CO2-Bepreisung eigentlich? Warum handelt es sich nicht um eine Steuer und welche Kosten kommen in Zukunft auf Verbraucher zu?

Mehr lesen
05.12.2019 Kamin als klassische Heizung ohne Strom

Heizung ohne Strom: Ein Überblick

Bei einem Stromausfall im Winter, beim Campen oder auch im eigenen Gartenhaus: Nicht selten ist eine Heizung ohne Strom gefragt. Gut, dass Verbraucher heute mit verschiedensten Lösungen unabhängig und stromlos heizen können. Welche das sind, was diese auszeichnet und wann die einzelnen Technologien infrage kommen, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Mehr lesen
22.11.2019 Flüssiggastank größen

Flüssiggastank: Einsatz, Aufstellung und Kosten

Flüssiggas ist ein flexibler Brennstoff, der sich in verschiedensten Bereichen einsetzen lässt. Ob zum Kochen, zum Heizen – im privaten oder im gewerblichen Umfeld: Voraussetzung ist lediglich ein Flüssiggastank. Doch wie groß sollte dieser sein? Wo ist ein Flüssiggastank aufstellbar und welche Kosten fallen dabei an? Flüssiggas1.de beantwortet die wichtigsten Fragen zur Lagerung von Flüssiggas im folgenden Gastartikel.

Mehr lesen
21.11.2019 Wärmepumpenheizkörper mit Thermostat

Wärmepumpenheizkörper: Funktion und Kosten

Wärmepumpenheizkörper (auch Nieder- oder Tieftemperaturheizkörper) sind Heizflächen, die auch mit niedrigen Systemtemperaturen eine vergleichsweise hohe Leistung erreichen. Sie sorgen für eine höhere Effizienz von Wärmepumpen sowie Brennwertheizungen und sind zum Beispiel für die Sanierung im Altbau geeignet. Neben der Heizfunktion können viele Wärmepumpenheizkörper auch kühlen. Wie das funktioniert, wann sich die Technik lohnt und wie viel Heizkörper für Wärmepumpen kosten, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Mehr lesen
14.11.2019 Gasheizung als Alternative zur Ölheizung

Alternative zur Ölheizung: Technik und Kosten

Mit dem Klimapaket hat die Regierung auch ein baldiges Verbot von Ölheizungsanlagen beschlossen. Das große Ziel ist es, die Technik über kurz oder lang aus deutschen Heizungskellern zu verbannen, um die Umwelt und das Klima zu schonen. Aber was gibt es eigentlich für Alternativen zur Ölheizung? Welche Möglichkeiten haben Hausbesitzer, die in Zukunft nicht mehr mit dem flüssigen Brennstoff heizen können? Wir informieren über das Verbot der Ölheizung, alternative Heizlösungen und deren Kosten.

Mehr lesen
31.10.2019 Erdwärmekörbe für die Sole-Wasser-Wärmepumpe

Erdwärmekörbe für die Wärmepumpe

Erdwärmekörbe versorgen eine Sole-Wasser-Wärmepumpe mit kostenfreier Energie aus dem Erdreich. Sie sorgen für eine hohe Effizienz der innovativen Heizung und sind platzsparender als Sondenbohrungen oder Flachkollektoren. Wir erklären, wie Erdwärmekörbe aufgebaut sind, was bei der Installation zu beachten ist und wie viel die Wärmeübertrager eigentlich kosten.

Mehr lesen
24.10.2019 Würfel Klimapaket auf Rasen

Erklärt: Das Klimapaket für Hausbesitzer

Die globale Erwärmung ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Sie führt zu immer heftigeren Wetterphänomenen, Überschwemmungen sowie Hungersnöten und bedroht unseren Lebensraum auf der Erde. Um die Veränderung des Klimas eindämmen zu können, müssen wir unseren CO2-Ausstoß drastisch reduzieren. Im kürzlich verabschiedeten Klimapaket hat das Klimakabinett Maßnahmen zusammengestellt, mit denen das funktionieren soll. Aber welche sind das und was bedeutet das Klimapaket für Hausbesitzer?

Mehr lesen